Häufig gestellte Fragen

Warum startet die Andechser Molkerei Scheitz die „Kuh-Challenge“?

Mit unserer „Kuh-Challenge“ möchten wir auf die positiven Aspekte des Weidegangs für die Kühe aufmerksam machen und auch Verbraucher motivieren, sich mit mehr Bewegung etwas Gutes zu tun. Wir laden herzlich dazu ein, sich mit den vier durchtrainierten ANDECHSER NATUR Bio-Kühen Lara, Julia, Maggie und Elwira zu messen. Dabei gilt: Die Freude und Spaß an der Bewegung stehen im Vordergrund. Wie das bei unseren Bio-Kühen aussieht, können Sie hier sehen.

Wie nehme ich an der „Kuh-Challenge“ teil?

Mitmachen kann jeder Erwachsene, der über ein Smartphone mit MobileTrack oder ein zusätzliches Fitbit Fitnessarmband verfügt! Ob Dein mobiles Gerät die Funktion MobileTrack unterstützt, erfährst Du unter www.fitbit.com/devices. Um die Schritte erfassen zu können, benötigst Du zudem die Fitbit App.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist eine Registrierung auf dieser Aktionsseite notwendig. Hast Du dich registriert, bekommst Du eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung sowie zur Anmeldung an der Fitbit Aktivitätsgruppe „Kuh-Challenge 2017“. Einfach den Bestätigungslink klicken und danach noch der Aktivitätsgruppe beitreten. Danach brauchst Du nur noch täglich die Fitbit App zu öffnen während das Smartphone mit dem Internet verbunden ist. So wird der aktuelle Stand der Schritte in der Gruppe aktualisiert.

Wie erstelle ich ein Fitbit Konto und verbinde es mit meinem Tracker?

Die Fitbit App ist mit mehr als 200 iOS-, Android- und Windows 10-Mobilgeräten kompatibel. Überprüfen Sie auf http://www.fitbit.com/devices, ob Ihr Mobilgerät mit der Fitbit App kompatibel ist. Links zur Fitbit App nach dem jeweiligen Betriebssystem des Mobilgeräts finden Sie unter www.fitbit.com/de/app.
Installieren Sie zunächst die App. Bitte beachten Sie dabei, dass Sie für den betreffenden Store ein Konto benötigen. Ein solches Konto ist auch für das Herunterladen kostenloser Apps wie Fitbit notwendig. Nach der Installation öffnen Sie die App und tippen auf „Mitglied bei Fitbit werden“. Sie werden durch die Erstellung des Fitbit Kontos und die Verbindung des Trackers mit dem Mobilgerät geführt. Wenn Sie über keinen eigenen Fitbit Aktivitätstracker verfügen und MobileTrack nutzen möchten, klicken Sie auf „Noch kein Fitbit?“ und befolgen die MobileTrack-Anweisungen. Weitere Informationen finden Sie unter https://help.fitbit.com.

Installiere zunächst die App. Bitte beachte, dass Du für den betreffenden Store ein Konto benötigst. Nach der Installation öffnest Du die App und tippst auf „Mitglied bei Fitbit werden“. Danach wirst Du kannst Du einfach und schnell Dein Fitbit-Konto anlegen und gegebenenfalls die deinen Trackers mit dem Mobilgerät verbinden. Wenn Du über keinen eigenen Fitbit Aktivitätstracker verfügst und MobileTrack nutzen möchtest, klicke auf „Noch kein Fitbit?“ und befolge die MobileTrack-Anweisungen. Weitere Informationen findest Du unter https://help.fitbit.com.

Warum muss ich bei der Anmeldung mein Alter, Größe und Gewicht angeben?

Die während der Einrichtung abgefragten Informationen werden genutzt, um Ihren Grundumsatz (GU) zu berechnen, was bei der Berechnung des geschätzten Kalorienverbrauchs hilft. Diese Informationen sind privat, solange Sie Ihre Datenschutzeinstellungen nicht ändern, um Alter, Größe oder Gewicht mit Fitbit Freunden zu teilen.

Wie synchronisiere ich die MobileTrack oder Fitbit Tracker Daten?

Um sicher zu stellen, dass in der Aktivitätsgruppe ein aktueller Schrittestand angezeigt wird, muss Ihr Smartphone mit dem Internet verbunden sein. Nutzten Sie MobileTrack werden die Daten auf dem Smartphone automatisch mit der App synchronisiert, sobald die Fitbit App geöffnet wird.
Um die App mit einem Fitbit Fitnessarmband zu synchronisieren, kommt die Technologie Bluetooth Low Energy (BLE) zum Einsatz. Bei Verwendung eines Trackers synchronisiert sich dieser mit der Fitbit App jedes Mal, wenn die App geöffnet wird, oder regelmäßig im Laufe des Tages, wenn die „24-h-Synchronisierung“ aktiviert ist. Auf dem Mobilgerät muss Bluetooth aktiviert sein, um den Fitbit Aktivitätstracker mit der Fitbit App zu synchronisieren. Falls das Mobilgerät im Flugmodus ist, wird es sich nicht mit dem Tracker synchronisieren.

Hat das Nutzen der App Auswirkungen auf die Akku-Laufzeit meines Smartphones?

Vor allem die 24-h-Synchronisierung entlädt den Akku des Mobilgeräts schnell. In diesem Fall können Sie die 24-h-Synchronisierung deaktivieren.

Warum ist der Weidegang für die Kühe so wichtig?

Auf der Weide können die Tiere ihren Bewegungsdrang, ihr Sozialverhalten und ihre Instinkte optimal ausleben. Das Beweiden ist für die Kuh die natürlichste Art der Nahrungsaufnahme.

Warum fördert die Andechser Molkerei Scheitz den Weidegang?

Andechser Bio-Milchbauern lassen ihre Kühe regelmäßig auf die Weide. Der Weidegang – und damit verbunden der hohe Grünfutteranteil – beeinflusst die Milchqualität positiv und sorgt für höhere Werte an Omega3- sowie Omega6-Fettsäuren. Die höhere Qualität der Milch und die Haltung und Fütterung, die sich an den natürlichen Lebensbedingungen der Tiere orientiert, honoriert die Andechser Molkerei Scheitz mit einem – in Deutschland einmaligen – Zuschlag für Weidehaltung auf den Milchpreis. Weitere Informationen rund um den Weidegang der ANDECHSER NATUR Bio-Milchkühe und was dieser für Kuh, Bauer und Milch bedeutet finden Sie unter www.andechser-natur.de.

Wieviel Zeit verbringen die Kühe draußen?

Im Frühjahr und im Herbst kann es nachts unter freiem Himmel noch sehr kalt sein. Dann verbringen viele Kühe der Andechser Bio-Milchlieferanten die Nächte noch im Stall und sind tagsüber auf der Weide. Im Sommer haben die Bio-Kühe meist Tag und Nacht Weidegang und sind nur die Zeit zum Melken, also morgens und abends, im Stall.

Welchen Weg legen Kühe an einem Weidegang-Tag zurück?

Diese Frage kann nicht mit einer einfachen Kilometer-Angabe beantwortet werden, denn: Die Strecke, die die Kühe auf der Weide zurücklegen, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Beispielsweise wie groß die Weidefläche ist, ob die Kuh Tag und Nacht auf der Weide ist, ob diese frei von Hindernissen ist und etwa wie hoch das Gras wächst. Denn die Kuh läuft bei der Nahrungsaufnahme und legt sich nur hin und wieder zum Widerkäuen hin. So kann sich die „Laufleistung“ der Kühe zwischen rund 6 km und ca. 30 km pro Tag bewegen.